ARGE Recklinghausen und es nimmt kein Ende

ARGE im Vest Recklinghausen
Der geneigte Leser wird hier schon einige Ungereimtheiten der ARGE aus dem Vest Recklinghausen gelesen haben. Nun gibt es schon wieder negative Schlagzeilen von dieser Behörde zu berichten.

Ein Revisionsbericht offenbart Schlamperei und mutmaßlichen Betrug bei der Vestischen Arbeitsagentur. Demnach wurden zwei Drittel aller Hartz – IV – Fälle fehlerhaft bearbeitet. Geld wurde kassiert für nicht besetzte Ein-Euro-Stellen. Zudem waren 60,8 Prozent der vorgelegten Eingliederungsvereinbarungen fehlerhaft.

Der Hauptschuldige scheint Ulrich Lammers zu sein, nachzulesen unter
ARGE im Kreis Recklinghausen unfähig?
Nicht nur im Altersheim „Grullbad“ kam es da zu Unregelmäßigkeiten, sondern auch in den städtischen Entsorgungsbetrieben sind bei den sogenannten Ein – Euro – Jobbern Unregelmäßigkeiten aufgefallen. Gegen Lammers und drei weiteren Beschuldigten läuft ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Untreue

DGB kritisiert Vestische Arbeit (ARGE)
Nach scharfe Reaktionen auf die Krise bei der ARGE in Recklinghausen, die auch zu Rücktrittsauforderungen des Bürgermeistes Wolfgang Pantförder und seines Sozialdezernenten Georg Möllers (beide CDU) führten, kam es am Donnerstag (21.02.2008) dann zu Stellungnahmen und Erklärungen.

Der DGB-Regionalvorsitzende Dr. Josef Hülsdenker forderte die Träger der Vestischen Arbeit (ARGE) , Kreis RE und Bundesanstalt für Arbeit auf, das Führungsproblem der Vestischen Arbeit umgehend zu lösen, und dafür sorge zu Tragen, dass alle Arbeitslose fehlerfreie bescheide erhalten. Weiter sagte Hülsdünker“ Bei der Vestischen Arbeit werden mehre Millionen Euro für Billigjobs(sprich 1-E-J)ausgegeben, aber eine Kontrolle über das, was diese Kräfte tatsächlich leisten, gibt es nicht. Pro Jahr werden im Kreis 7000 Arbeitnehmer auf 3500 Planstellen beschäftigt, aber offenbar will sich niemand der Verantwortlichen mit den Missständen und Mitnahme-Effekten bei der Vestischen Arbeit beschäftigen“.

Hülsdünker betonte auch nachhaltig“Die Vestische Arbeit stinkt vom Kopf her. Statt Schwierigkeiten auf dem Arbeitsmarkt zu beheben, stellt sie jetzt selbst als skandalumwitterte Einrichtung da. Erfolgreich Arbeit lasse Führung und Arbeitsstrukturen der Vestischen Arbeit NICHT zu. Massenhaft fehlhafte „Hartz-IV“ Bescheide und eine unkontrollierbare Selbstbediener-Mentalität, in dem sich Wohlfahrtsverbände mit „1 – Euro-Kräfte“ vollsaugen, die viel Arbeit leisten und wenig Kosten, sind nun eine Tatsache die so nicht mehr hinnehmbar seien“.

Rücktritt von Pantförder und Möllers gefordert
Basta-Ratsherr Werner Sarbok fordert sogar den Rücktritt von Bürgermeister Wolfgang Pantförder und Sozialdezernent Georg Möllers.“Trotz der vernichtenden Bilanz über die Tätigkeit von Lammers, währe seine Ablösung nur ein Bauernopfer. Denn in der Vergangenheit haben Bürgermeister Pantförder und Sozialdezernent Möllers (beide CDU) immer erklärt, das Herr Lammers in IHREM Auftrag handelt. Anstatt die Tätigkeiten von Herrn Lammers zu überprüfen, haben sie Kritikern mit Prozessen nicht nur gedroht, sondern auch eine Menge Steuergelder in die, zum Glück gescheiterten, Kampagne der Disziplinierung eines Betriebsratsvorsitzenden investiert“.
Über diese Kampagne können sie hier nachlesen
Recklinghausen für Rolf Kohn

Erich Burmeister von „Die Linken“ forderte auch vehement den Rücktritt der beiden Wahlbeamten. Sozialdezernent Georg Möllers widersprach die Darstellung, die Stadt habe zu Unrecht von der Arge Geld kassiert, weil Ein-Euro-Jobs nicht besetzt waren und kein Qualifizierungskonzept vorhanden war. Er erklärte die Frage einer Rückforderung von 60 000 Euro sei geprüft worden, die Arge habe jedoch keine Grundlage für eine solche Forderung festgestellt.“ Im Januar 2008 erhielten wir nach mehrmaliger Rückfrage die Mitteilung, dass keine Voraussetzung für eine Aufhebung des Bewilligungsbescheides für das Seniorenheim „Grullbad“ vorliege. Dies gelte für den Zeitraum 1.Juli bis 21.Dezember 2005; für das Jahr 2006 habe es KEINE Prüfung gegeben, weil ALLES in Ordnung war. Die staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen seien abzuwarten; erst dann sind Konsequenzen zu ziehen-so oder so“ sagte Möllers.

Der Sprecher der Vestischen Arbeit Ulrich Kupke sagte “Der Bericht ist vertraulich und er bleibt es auch. Deshalb sagen wir nichts dazu. Wenn etwas drinstehen würde, was unsere Arbeit im negativen Sinne beträfe, dann würden wir die Systemfehler auch abbauen“.

Und der kommissarische Geschäftsführer der Vestischen Arbeit, Heinz Lange sagte: „Sofern im Einzelfall festgestellt wird, dass Leistungen zu Unrecht bezogen wurden, werden wir alle rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen um das Geld zurück zu bekommen“.

Und in der Zwischenzeit bekommt Herr Lammers weiterhin seine monatlichen Bezüge, und das obwohl er seid April 2007 nicht mehr zum Dienst erschienen ist. Immerhin hat er Besoldungsgruppe A15, so mancher Hartz – IV – Empfänger währe schon mit einem Drittel dieser Bezüge mehr als zufrieden.
Wie ist das mit den drei Affen? Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen! Wenn man aber so etwas liest kommt noch ein vierter Affe hinzu :
„NICHTS TUN“!!
Wie der Herr, so´s Gescherr´.

Wenn die Führungsmannschaft sich nicht mit Ruhm und können bekleckert, sollte man von den unteren Chargen auch nicht allzu viel erwarten. Anmaßende und rüde Fallmanager sind schon lange keine Einzelfälle mehr. Nichtwissen wird mit Machthabertum kompensiert. Bei der Arge sind Ungereimtheiten, die zum Nachteil der Hartz-IV-Empfänger führen, Gang und gäbe. Da verschwinden plötzlich wichtige Unterlagen, und der Antragsteller steht im Regen.

Zwei geschilderte Fälle verdeutlichen die Misere.

© 22. Februar 2008 hermann stehr

Weitere Informationen:
Hartz IV Skandal bei Vestischer Arbeitsagentur gegen-hartz.de

Betrug bei der Vestischen Arbeitsagentur PR Sozial elo-forum.net

Quellen:

WAZ, Stehr

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: