Leben mit Hartz IV kaum noch möglich

Nachfolgend ein kleiner Bericht über Erikas Leben mit Hartz IV in Reutlingen oder :

Leben ist so kaum noch möglich!

Und so was nennt sich deutscher Sozialstaat!!
Jetzt bin ich seit 3 Jahren arbeitslos, lebe seit einem Jahr von Hartz IV unverschuldeterweise… . Ich wurde letztes Jahr aufgefordert eine kleinere Wohnung zu suchen, mir stehen 45qm bis zu einem Mietpreis von 225 Euro Miete kalt zu! Das habe ich auch versucht und natürlich nichts gefunden. Ich wohne in einer 71qm Wohnung zu 421 Euro Warmmiete. Mein Geld wurde deshalb um 80 Euro gekürzt. Ich habe dagegen geklagt und was kam jetzt dabei raus.

Der Richter Herr B. hat entschieden
Ich bin verpflichtet in ein 18qm Kämmerlein zu ziehen und das mit meinen 50 Jahren. Dabei kostet so ein Zimmerchen vielleicht im Endeffekt 50 Euro weniger als meine 3 – Zimmer Wohnung. Einen Umzug bekomme ich nicht bezahlt, die Sicherheitsleistung für die Wohnungsbaugesellschaft wird mir versagt, kann also auch nicht auf die Liste für einen Wohnungstausch kommen. Auch eine Renovierung wird mir nicht bezahlt. Es heisst nur immer: Nein, das bezahlen wir nicht !!

Keine Hilfe vom Jobcenter
Dass ich Arbeit finde, da hilft keiner vom Jobcenter. Nein, ich werde auf Kurse geschickt die kein Mensch braucht, wo man den ganzen Tag rumsitzt und sich die Zeit im Internet vertreibt oder man lernt wie man sich schminken muss für das Vorstellungsgespräch. Das ist doch wohl ein Witz, nur damit man aus der Statistik raus fällt…!! Seit 3 Jahren versuche ich einen Kurs zu bekommen, den ich für meinen Job als Bürokauffrau brauche, und zwar Buchhaltung, SAP und Englisch. Das bekomme ich nicht bezahlt!! Der Witz ist, letztes Jahr gab es einen Kurs mit SAP. Da ich aber schon in ALG II war, habe ich den nicht bekommen. Mit ALG I hätte ich den SAP-Kurs belegen können!!

Jobvorschläge vom Jobcenter Reutlingen habe ich in den 3 Jahren meiner Arbeitslosigkeit vielleicht 6 Stück bekommen, die dann nicht einmal in Frage kamen für mich oder schon belegt waren!! Ich habe mich jetzt geweigert einen Kurs zu machen, 3 Monate jeden Tag, wieder mal mit Bewerbungstraining und wie man sich kleidet usw., also lauter Dinge die ich sowieso kann. Fahrgeld hätte ich noch 23 Euro bezahlen müssen im Monat. Was ich nicht habe. Jetzt steht mir wieder eine Geldkürzung von 30 Prozent bevor. Wie soll ich da überleben? Das ist doch wohl alles ein Witz. Hat man als Deutscher keine Rechte mehr, keiner hilft Einem. Da hat man sein Leben lang gearbeitet und wird dann so behandelt. Als Hartz IV – Empfänger hat man keine Rechte mehr… .

Massnahme ohne Fahrtkostenerstattung
So, nachdem ich eine Maßnahme abgelehnt habe, bekomme ich nun eine Kürzung meiner Leistung um 30 Prozent. Dann habe ich noch 620 Euro zum leben, das heisst: nach Abzug meiner Kosten wie Miete, Strom, Heizung, Wasser, Internet ,Telefon usw. … bleiben mir im Monat noch 50 Euro zum Überleben … . Das Jobcenter erkennt meine Begründung nicht an, in der ich geschrieben hatte, dass ich einen solchen Kurs schon besucht habe (was mich aber nicht weiter brachte) und dass ich das Fahrgeld nicht gezahlt bekomme. Sie schreiben, eine Monatskarte (sie kostet 41,90 Euro) würde ich ja auch privat nutzen. Ein Witz, ich kann mir gar keine Monatskarte leisten, also wie und von welchem Geld soll ich die Fahrtkosten bestreiten? Aber anstatt dass sie mir einen Kurs (Buchhaltung oder SAP) bezahlen, den ich auch wirklich brauche: Nein, den bekomme ich als ALG II – Empfänger nicht bezahlt. So etwas wird nur einem ALG I – Empfänger angeboten!

Übrigens, in anderen Städten sind die Jobcenter wohl etwas menschenfreundlicher. Meine Freundin hat mit ihren 58 Jahren sofort einen SAP – Kurs bekommen! In Reutlingen bekommt man wohl als 50 – jährige Frau und nach 3 – jähriger Arbeitslosigkeit keine Chance mehr. Im Gegenteil, man wird vom Jobcenter regelrecht fertig gemacht… .

Und der Kampf geht immer weiter …
Die GEZ weigert sich mich von der Rundfunkgebühr zu befreien, obwohl ich keinen Zuschlag nach § 24 SGBII mehr bekomme. Sie erkennen den Bescheid vom Jobcenter nicht an. Er besteht aus 5 Seiten, auf der 1. Seite ist der Zuschlag noch angegeben aber auf der 5. Seite ist genau aufgelistet was abgezogen ist von meiner Leistung, und zwar die Sanktion über 105 Euro zuzüglich die 51 Euro Zuschlag, also zusammen ein Abzug von 156 Euro. Ein Mitarbeiter der GEZ sagte mir am Telefon, dass sie doch nicht rechnen müssten … .Ich habe es ihm ganz genau erklärt, dass sie nur zu lesen brauchen. Aber es brachte nichts. Also rief ich beim Jobcenter an, vielmehr ich versuchte es … war erstmal vier Minuten in der Warteschleife, dann musste ich auch noch auf den Anrufbeantworter sprechen. Das kostet !!! Nach zwei Tagen wurde ich dann endlich zurückgerufen. Nun ist ein neuer Bescheid extra für die GEZ extra in Bearbeitung !!! Hoffentlich steht da dann klar und deutlich drauf, dass ich keinen Zuschlag mehr erhalte.

Sanktion
Zu der Sanktion: Auf meinen Widerspruch, in dem ich eine Frist angegeben hatte, bekam ich nun ein Schreiben vom Jobcenter, dass sie sich 3 Monate Zeit lassen dürfen für die Bearbeitung. Also das heisst, wieder aufs Sozialgericht, eine einstweilige Anordnung beantragen, wieder warten … und am Ende bestimmt wieder Klage einreichen … und wenn dann wieder derselbe Richter B. zuständig ist, wie in meiner 1. Klage wegen der Wohnungsgrösse, dann weiss ich jetzt schon dass ich verliere … und so lange lebe ich von 620 Euro im Monat, von dem ich alles bestreiten muss, inklusive Miete usw. … . Da bleiben mir noch 50 Euro von denen dann noch kein Arzt, Zahnarzt usw. bezahlt sind … . Habe gerade eine Einladung vom Jobcenter bekommen, da wird mir schon wieder mit 10 Prozent Kürzung gedroht …

© 07. September 2008 Erika Schmidt, Reutlingen
10. September 2008 veröffentlicht auf berlin-unzensiert.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: