Sarrazin redet „Müll“

Jetzt ist’s genug: Sarrazin redet „Müll“

Brigitte Vallenthin entlarvt in ihrem zeitgleich erscheinenden Buch Bildungsdefizit des SPD-Politikers Sarrazin

„Thilo Sarrazin empfehle ich – statt über die angebliche Dummheit anderer zu wettern -,“ empört sich Hartz4-Plattform Sprecherin Brigitte Vallenthin gegenüber dem Informationsportal gegen-hartz.de, „erst einmal seine eigenen Bildungslücken zu schließen. Da gibt es auf seiner Seite nämlich eine Menge aufzuräumen an herabwürdigenden Vorurteilen und nicht mehr erträglicher, verächtlich machender Arroganz gegenüber millionen Menschen, die erst durch die Hartz IV-Politik seiner Partei, der SPD, in unvorstellbares menschliches Leid geraten sind. Im Kapitel „Reicht, was Sarrazin genug ist?“ des – zeitgleich mit seinem Buch erscheinenden – „Ich bin dann mal Hartz IV“ kann der Bundesbanker nachlesen, welchen „Müll“ er tatsächlich redet – beispielsweise über den Zusammenhang von Hartz IV und angeblich ausreichender Ernährung. Ich kann nur sagen: peinlich – nicht nur für die SPD sondern auch für den Vorstand der Bundesbank.“

Die Hartz4-Plattform fragt sich, wie lange die Verantwortlichen noch tatenlos zusehen wollen, dass diese Auflagen- und Quoten-verlockenden, historisch gefährlichen Parolen ungehindert fortgesetzt werden? „Vielleicht gelingt es ja der SPD, endlich überfällige Fakten zu schaffen – statt auf die Halbwertszeit des Vergessens in einem langen Partei-Schiedsgerichts-Prozess zu warten?“ hofft die Arbeitslosen-Aktivistin Brigitte Vallenthin.

„Es wäre außerdem wünschenswert, Sarrazins Vorstandskollegen von der Bundesbank würden dieser „Image-Pflege“ ihres Instituts endlich einen Riegel vorschieben.“ In dem Zusammenhang erinnert die Hartz4-Plattform an den im Spiegel zitierten Verhaltenscodex für Bundesbanker. Danach „müssen diese sich jederzeit in einer Weise verhalten, „die das Ansehen der Bundesbank und das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Bundesbank aufrechterhalten“.“ Die Hartz IV-Bürgerinitiative erwartet, dass sich Sarrazins Vorstandskollegen diese Hetztiraden nicht länger gefallen lassen sowie der Abwahl des von der SPD ins Amt Gehobenen die nötige mehrheitliche Zustimmung zuteil werden lassen. Und von der Bundesregierung erwartet Brigitte Vallenthin, dass sie die Amtsenthebung durch den Bundespräsidenten mit einem eiligen Votum beschleunigt.

„Wer nicht lernt, bleibt unwissend“, ist eine richtige „Wahrheit“ aus Sarrazins Buch,“ resümiert Brigitte Vallenthin gegenüber gegen-hartz.de. „Er sollte sie endlich vor allem für sich selbst beherzigen. Das wäre tatsächliche Klugheit. Mit der Bildungsinvestition in mein Buch „Ich bin dann mal Hartz IV“ hat Thilo Sarrazin jetzt Gelegenheit, eine Menge von dem zu lernen, was er ganz offensichtlich über Hartz IV noch nicht weiß. Und in Sachen „gesunder Ernährung“ gebe ich ihm gerne auf Basis meiner über 20jähriger Erfahrung auch persönlich Nachhilfe.“

Wiesbaden, 26. August 2010 Brigitte Vallenthin

Buch-Tip: „Ich bin dann mal Hartz IV“ >> PDF – Bestellformular Sonderpreis 7,80 € statt 9,80 € (zeitlich begrenzte Aktion)

Hartz4-Plattform e.V.
Keine Armut! – kein Hunger! – kein Verlust von Menschenwürde! Bürgerinitiative für die Einführung des Bedingungslosen Grundeinkommens sowie die Information und Unterstützung von Hartz IV-Betroffenen

Grundeinkommen Diskussionsblog
Auf diesem Blog werden verschiedene Texte gelistet und zur Diskussion gestellt, die das Thema „Grundeinkommen“ berühren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: